Donnerstag, 16. Juni 2016

Charlotte











Zutaten:

Für den Biskuitteig:


100 g Mehl
6 Eier
80 g Zucker + etwas für´s Küchentuch
1 Prise Salz
2 EL Konfitüre

Für die Füllung:

400 g Nektarinen oder andere Früchte z. B. Himbeeren
6 Blatt Gelatine
200 ml Sahne
250 g Sahnequark
50 g Vanillezucker






Für ca. 10 Personen

Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.

Die Eier trennen.

6 Eiweiß mit 1 Prise Salz steif schlagen.

80 g Zucker mit 6 Eigelb sehr schaumig rühren.

Danach immer abwechselnd Eiweiß und etwas Mehl unterheben. Bis beides aufgebraucht ist. 
Mit Eischnee enden.

Ein  Backblech mit Backpapier auslegen. Den  Teig gleichmäßig darauf geben und circa 10 Minuten backen, nicht zu dunkel werden lassen.

Den gebackenen Teig mit der Oberseite auf ein mit Zucker bestreutes Küchentuch legen, das Backpapier abziehen und den Teig mit dem Tuch einrollen. Nach dem Abkühlen aufrollen , mit Konfitüre bestreichen, wieder einrollen( natürlich ohne das Tuch diesmal ) in 13 kleine Ringe schneiden. Mit den Ringen eine mit Klarsichtfolie ausgekleidete Schüssel  belegen.

6 Blatt Gelatine in einer Schüssel mit kaltem Wasser einweichen. 

Die  Nektarinen waschen und in kleine Stückchen schneiden. 

200 ml Sahne steif schlagen, 250 g Sahnequark und 50 g Vanillezucker dazu rühren und die Früchte unterheben.

Die leicht ausgedrückte Gelatine in einem Topf erwärmen, bis sie flüssig ist und unter die Quarkmasse rühren.

Alles in die vorbereitete Biskuithaube füllen, glatt streichen und mindestens 6 Stunden kühlen.

Ich gebe zu, etwas aufwendig ist der Kuchen schon, aber dafür auch ein echter Hingucker. Gutes Gelingen wünscht Euch Eure INA


Kommentar veröffentlichen